Ornamental diversity of the cultures

Ornamental diversity of the cultures Download Weitere Fotos

Ansprechpartnerin

Frau Ina Schnelle
Fon: +49 571 9339 - 198
E-Mail: Ina.Schnelle@follmann.de

Follmann gibt erste Einblicke in den Tapetenkalender 2018, der sich der Ornamentik verschiedener Völker und Kulturen widmet und sie modern interpretiert.

Die Ornamentik unterschiedlicher Völker liefert auch heute noch viele Anregungen für die Tapetengestaltung. Ob alte Schriftzeichen, geometrische Formen, florale Muster oder historische Symbole – für den Tapetenkalender 2018 hat sich das Netzwerk „Wallpaper competence“ von Ornamenten verschiedener Kulturen inspirieren lassen. Noch vor dem offiziellen Launch des Kalenders auf der Heimtextil 2018 stellt Follmann als eines der sieben Netzwerk-Mitglieder bereits erste Motive vor.

Ornamental diversity of the cultures – so lautet das Motto des Tapetenkalenders 2018. Ziel der Kalendergestaltung war es, die für einzelne Völker typischen Ornamente aus früheren Zeiten durch den Einsatz unterschiedlicher Elemente und Effekte modern zu interpretieren. Dafür hat jedes Mitglied des Netzwerks „Wallpaper competence“ – dazu gehören die Unternehmen Follmann, Ahlstrom-Munksjö, Kämmerer, M-Design Rudolf Meyer, Saueressig, SPGPrints und Merck – seine Techniken und Produkte gekonnt einfließen lassen.

Die folgenden drei Motive stellt Follmann noch vor der offiziellen Kalenderpräsentation vor:

Das Februar-Motiv „Germania“, das erste Motiv des Tapetenkalenders 2018, ziert ein Hirsch, ein beliebtes Symbol der Germanen, das sich in altsteinzeitlichen Höhlenzeichnungen wiederfindet und heute ein absolutes Trendmotiv ist. Runen, die alten Schriftzeichen der Germanen, runden das Kalendermotiv ab. Seinen modernen Touch erhält es durch eine ansprechende Haptik und besondere 3D-Effekte, die durch Strukturdruckfarben erzielt werden. Die Granulen in diesem Motiv sorgen für einen haptischen Effekt und markante Oberflächen.

Das April-Motiv „Egyptian“ mit seinen schönen Verläufen und Halbtönen vereint gleich mehrere typisch ägyptische Elemente. Im Mittelpunkt steht eine Pharaonin, in deren Darstellung sich Ornamente wiederfinden, wie zum Beispiel horizontale und vertikale Blockstreifen und Zickzackmuster. Den Hintergrund zieren Hieroglyphen, die Zeichen des ältesten bekannten ägyptischen Schriftsystems, die an Tempel- und Grabwänden zu finden sind. Eine transparente Vliesbeschichtung sorgt bei diesem Kalendermotiv für die brillanten Farbtöne.

Für das Mai-Motiv „Mayan“, das Symbole der Maya zeigt, wie zum Beispiel die Sonnenscheibe, wurde ein Plastisol im Siebdruck verwendet. Es überzeugt durch seine Matt- und Glanzeffekte, die durch Schäume und kompakte Systeme erzielt werden. Während die Schäume eher matt erscheinen, erzeugen die kompakten Systeme den Glanzeffekt. Für einen besonderen Glanz sorgt zudem ein ganz neues Hochglanzgold (Spiegelgold), eine sehr hochwertige Effektfarbe, deren Eigenschaften durch spezielle Pigmente hervorgerufen werden.

Wer nun gespannt auf die übrigen Motive ist, kann sich auf die Heimtextil vom 9. bis zum 12. Januar 2018 in Frankfurt freuen. Dort wird Follmann in Halle 3.1 / Stand C38 den Tapetenkalender 2018 erstmals offiziell präsentieren.